Varroa Controller

"Die Bienenzucht ist durch den Varroacontroller eine andere geworden. Ich habe meine Imkerei auf den Einsatz der Duplex-Wabentasche und die Wärmebehandlung mit dem Varroa Controller umgestellt. Kein einziges Volk ist eingegangen. Es ist ein bisschen so wie früher, die Bienen fühlen sich wohl, der Imker fühlt sich wohl und ist zufrieden."

Sagt Franz Heinrich Drescher, der in Thal bei Graz ca. 40 Bienenvölker betreut.


Das Konzept des Varroa Controllers

VC-neuDer Varroa Controller ist ein patentiertes Qualitätsprodukt aus Österreich, das seit 2008 entwickelt wurde.

Mit diesem Gerät ist eine Behandlung gegen die Varroa-Milbe ohne jeglichen Einsatz von Chemikalien möglich.
Damit wird die Produktion von rückstandsfreien, hochqualitativen Bienenprodukten wesentlich vereinfacht.

Das Konzept bietet einen voll integrierten Aufbau in einer mobilen Box und enthält die folgenden Komponenten:

• Heizung

• Ventilation

• Befeuchtung

• Steuerungseinheit

• Sensorik

Der Varroa Controller zeichnet sich durch eine hohe Bedienungsfreundlichkeit aus – die/der Imker(in) muss lediglich den Temperatursensor in eine Brutwabe einstechen, den Deckel schließen und das Programm durch Knopfdruck starten. Dann läuft die Behandlung vollautomatisch ab.
Nach Ablauf weist ein Signalton darauf hin, dass die Behandlung abgeschlossen ist und die Bruträhmchen in die Ursprungsvölker zurückgegeben werden können.

Es können bis zu 18 Bruträhmchen in 2 Stunden wärmebehandelt werden. Es handelt sich dabei um verdeckelte Brut, die vor der Behandlung bienenfrei gemacht wird und aus verschiedenen Völkern stammen kann. Herausnehmbare Einhängschienen aus Edelstahl und eine beschichtete Oberfläche des Innenraums erleichtern die Reinigung der Behandlungskammer.

Scroll Up